Yoga Retreat Indien

14. Oktober 2019 bis 28. Oktober 2019 – Yoga Retreat Indien

Yoga Retreat Indien

Indien – Überwältigende Paläste und Forts, Charme einer goldenen Zivilisation, exotisches, orientalisches, altes Indien. Gleichzeitig ist es auch ein modernes, pulsierendes, chaotisches Indien. Die Tempel und Ghats von Rishikesh und Varanasi bilden eine spirituelle und religiöse Legende direkt am Ganges. Erlebe sie mit allen Sinnen und noch so vieles mehr…  auf unserem Yoga Retreat Indien.

Traditionelle Zeremonien, Safaris zu atemberaubenden Wildtieren Indiens und eine faszinierende traditionelle Kultur erwarten Dich bei diesem ganz besonderen Yoga Retreat Indien. Und so beeindruckend wie das Land, sind auch die Orte, an denen wir Yoga in all seinen Facetten erleben werden.

Freu dich auf eine unvergessliche Reise.

Sie führt uns in das pulsierende Delhi, über Samode mit seinem Samode Palace und Samode Bagh nach Jaipur und weiter nach Ranthambhore, einst das Jagdgebiet des Maharadschas von Jaipur, das heute als Nationalpark mit seinen Tigern bekannt ist. Weiter geht es nach Agra, wo das wunderbare Taj Mahal auf uns wartet. Wir reisen weiter nach Rishikesh und erleben hautnah das Leben im Ashram. Vielleicht tauchst Du mit mir in den heiligen Fluss Ganges ein und lässt los, was Du schon immer hinter Dir lassen wolltest. Wir erleben traditionelle Zeremonien am Ganges und reisen dann weiter nach Varanasi, werden hier Teil der indischen Kultur. Vielleicht endet Deine Reise hier oder Du kommst noch mit mir nach Goa, um die vielen Eindrücke nachwirken zu lassen. Hier kannst du am Strand oder bei einer entspannenden Massage die Seele baumeln lassen, dazu entspannende und inspirierende Yoga-Einheiten genießen.

Was Dich erwartet:

  • Der Gewürzmarkt in Delhi
  • Besuch des Taj Mahal
  • Rikscha-Fahrt in Jaipur
  • Kochstunde mit einer indischen Familie
  • Safari in Ranthambhore
  • Arati-Zeremonien in Rishikesh und Varanasi
  • Bootsfahrt auf dem Ganges in Varanasi
  • … und vieles, vieles mehr, was sich kaum in Worte fassen lässt.

Indien ist mehr als eine Reise, weit mehr als Sightseeing. Indien heißt, sich auf eine einzigartige Lebensphilosophie einzulassen, Achtsamkeit und Glück größeren Raum zu geben und ein Stück bewegende Weltkultur im Herzen mit nach Hause zu nehmen.

Ich freue mich zusammen mit dem Reiseveranstalter Maris Reisen GmbH & Co. KG, wenn du mit mir gemeinsam dieses unvergessliche Erlebnis teilst.

Ablauf des Yoga Retreats Indien

Tag 1 (14.10.): Frankfurt – Delhi

Tag 2 (15.10.): Delhi

Ankommen. Unser Yoga Retreat Indien beginnt mit einer Yogaklasse im Lodhi Garden in den Tag.

Frühstück im Hotel.

Wir spazieren durch das charmante alte Delhi vorbei an kleinen Tempeln, Schreien, alten Moscheen, besuchen den lokalen Basar. Wir flanieren durch die geschäftigen Gassen von Chandni Chowk zum Jama Masjid, einer der größten Moscheen Asiens, die nur von außen besichtigt werden kann.

Am Nachmittag besuchen wir den höchsten Steinturm Indiens, Qutub Minar. Wir sehen das eindrucksvolle India Gate, das Parlamentsgebäude und Rastrapathi Bhawan, die Residenz des Präsidenten und vieles mehr.

Abendessen und Übernachtung im Vivanta by Taj Dwarka.

Tag 3 (16.10.): Delhi – Samode

Nach dem Frühstück machen wir uns auf dem Weg nach Samode.

Samode Palace und Samode Bagh sind Kulturdenkmäler, in denen sich die Verschmelzung von Mughal und Rajasthani Kunst und Architektur zeigen. Sie sind jetzt Teil der Heritage-Hotel-Gruppe unter dem Namen „Samode“. Nach der Ankunft checken wir ins Hotel ein.

Am Abend genießen wir eine erholsame Yoga Stunde im wundervollen Hotelgarten.

Abendessen und Übernachtung im Samode Bagh Hotel.

Tag 4 (17.10.): Samode Bagh – Jaipur

Wir beginnen unseren Tag mit Yoga und Meditation im Hotelgarten.

Nach dem Frühstück starten wir mit einer Stadtrundfahrt in Jaipur. Weiter geht es über den „Palast der Winde“ zum Fort Amber.

Das Fort Amber war der Fürstenpalast der Kachchwaha-Dynastie, bevor Jaipur zur Residenzstadt wurde. Wir schlendern durch den weitläufigen Komplex von Höfen und Sälen. Viele der Zimmer haben herrliche Wandgemälde mit Edelsteinen und in den Wänden eingearbeiteten Spiegeln. Als besonders sehenswert gilt der Sheesh Mahal (Spiegelsaal), dessen Inneres mit einer Vielzahl von kleinen Spiegeln dekoriert ist, die auch die im bengalischen Stil gestaltete Decke überziehen.

Am Nachmittag besuchen wir den „City Palace“, ein überwältigender Komplex von exquisiten Palästen, Gärten und Höfen, dekorativer Kunst.

Am Abend fahren wir mit einer Rikscha durch die Gassen Jaipurs und bereiten im Anschluss gemeinsam mit einer indischen Familie unser Abendessen selbst zu.

Übernachtung im Sarovar Premium.

Tag 5 (18.10.): Jaipur – Ranthambore

Unsere tägliche Yogapraxis genießen wir im Central Park.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ranthambore.

Wir besuchen die NGO Adarsh Manovikas Sansthan, die im Jahr 1997 entstand, als eine Gruppe von Entwicklungshelfern und behinderten Kindern im östlichen und südlichen Rajasthan beschlossen, zusammen für die Förderung und Entwicklung von Menschen und Kinder zu arbeiten.

Ranthambore, bekannt für seine Tiger, war einst das Jagdgebiet des Maharajas von Jaipur. 1955 wurde es  zum Jagdschutzgebiet erklärt. 1980 wurde es dann zum Nationalpark.

Abendessen und Übernachtung im Ranthambhore Regency.

Tag 6 (19.10.): Ranthambore

Am frühen Morgen und späten Nachmittag erleben wir Safaris im Ranthambore National Park. Und… wir haben Zeit zum Entspannen.

Abendessen und Übernachtung im Ranthambore Regency.

Tag 7 (20.10.): Ranthambore – Bharatpur – Agra

Wir starten früh in den Tag und werden nach dem Frühstück zum Bahnhof gebracht, um mit dem Shatbadi Express nach Bharatpur zu fahren.

Heute steht Fatehpur Sikri, die verlassene Stadt aus rotem Sandstein auf unserem Programm, von Mogul-Kaiser Akbar als Hauptstadt und Palast im späten 16. Jahrhundert erbaut. Kurz nachdem sie gebaut wurde, wurde sie auch schon wieder verlassen, da die lokalen Brunnen ausgetrocknet waren. Die Stadt ist heute noch im gleichen Zustand wie vor mehr als 300 Jahren, mit zahlreichen Palästen und Moscheen.

Wir fahren weiter nach Agra.

Agra war mit Unterbrechungen von 1526 bis 1648 die Hauptstadt des Mogulreiches und weist mehrere zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Stätten auf. Das berühmteste Bauwerk ist das Taj Mahal, das Shah Jahan aus von 1631 bis 1648 in Agra als Mausoleum aus Liebe für seine Gattin Mumtaz Mahal und sich selbst erbauen ließ.

Wir lassen den Tag mit Yoga im Garten unseres Hotels nachwirken.

Abendessen und Übernachtung im Clarks Shiraz Hotel.

Tag 8 (21.10.): Agra – Delhi

Yoga, das Juwel der indischen Kultur ist nicht nur eine Praxis, um sich gesund und fit zu halten, sondern eine Lebensphilosophie. Asana, Dhyana und Pranayama erleben wir heute auf einem üppig grünen Hügel, nur 150 Meter vom Taj Mahal entfernt. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Frühstück im Hotel.

Heute besichtigen wir mit viel Zeit das weltberühmte Taj Mahal. Es dauerte 22 Jahre und kostete die Kraft von 20,000 Männern, um es zu bauen. Der weiße Marmor wurde 200 Meilen weit vom Taj Mahal entfernt abgebaut und mit 1000 Elefanten transportiert. Es wurde vom Mughal Kaiser Shah Jahan als Ausdruck seiner Liebe für seine Frau Mumtaz Mahal Mitte des 17. Jahrhunderts gebaut.

Am Nachmittag machen wir uns auf den Weg nach Delhi.

Abendessen und Übernachtung im Radisson Kaushambi, Ghaziabad.

Tag 9 (22.10.): Delhi – Rishikesh

Nach dem frühen Frühstück fahren wir mit dem Shatabdi Express nach Haridwar und weiter mit dem Bus nach Rishikesh.

Rishikesh, der ‚Ort der Weisen‘ ist eine berühmte spirituelle Stadt am Ufer des Ganges und von der Gebirgskette Shivalik des Himalajas umgeben. Es ist ein ideales Reiseziel nicht nur für Pilger, sondern auch für diejenigen, die sich tiefer in Meditation, Yoga und andere Aspekte des Hinduismus vertiefen wollen. Rishikesh wird auch die „Hauptstadt des Yoga“ genannt.

Am Nachmittag besuchen wir Ghats, Tempel und die Einkaufsstraße von Rishikesh. Ein spirituelles Highlight unsere Indienreise ist das Aarti , eine heilige Zeremonie direkt am Ganges, die wir heute erleben werden.

Abendessen in einem lokalen Restaurant. Übernachtung im Ashram Yoga Niketan.

Tag 10 (23.10.): Rishikesh

Wir tauchen ein ins Ashramleben – traditionelles Hatha und Raj Yoga und Meditation.

Yoga Niketan ist einer der ältesten Yoga Ashrams in Rishikesh. Es liegt auf einem sanften Hügel am Ufer des heiligen Flusses Ganges. Es wurde im Jahr 1964 von Yogacharya Swami Yogeshwarananda Saraswati Maharaj Ji mit dem einzigen Zweck gegründet, Yogvidya und Spiritualität in der Welt zu verbreiten.

Vielleicht möchtest Du heute mit mir im heiligen Ganges untertauchen, hinter Dir lassen, was Du schon immer loslassen wolltest. Der Ganges ist der bedeutendste der heiligen Flüsse des indischen Subkontinents. Das Wasser soll ein Unsterblichkeitselexier enthalten und der spirituellen Reinigung dienlich sein. Hier oben, am Fuße des Himalaya ist er noch sauber und auch für uns ungefährlich.

Unser Tag endet im Rhythmus des Ashrams.

Tag 11 (24.10.): Rishikesh

Nach unserer Morgenpraxis besuchen wir unter anderem das Beatles Ashram. Lass Dich treiben und überraschen.

Tag 12 (25.10.): Rishikesh – Deli – Varanasi

Wir werden früh zum Bahnhof von Haridwar gebracht, um mit dem Jan Shatabdi Express nach Delhi zu fahren. In Delhi essen wir zu Mittag (Direkt Payment) und fahren weiter zum Flughafen und fliegen zu unserer letzten Station – Varanasi.

Varanasi gilt als spirituelle Hauptstadt Indiens und zieht unzählige Hindu-Pilger an, die hier im heiligen Wasser des Ganges baden und Bestattungsrituale vornehmen. In den gewundenen Straßen der Stadt liegen rund 2.000 Tempel. Man sagt: Varanasi wird Dich verändern, wird Dich in ihren Bann ziehen…

Abendessen und Übernachtung im Rashmee Guest House.

Tag 13 (26.10.): Varanasi

Wir begrüßen den neuen Tag bei einer morgendlichen Bootsfahrt auf dem Ganges. Tausende von Gläubigen kommen täglich am Morgen an die Ufer, um zu baden und zu beten, während sich im Hintergrund Tempel und Paläste aus dem Wasser erheben. Entzündete Kerzen auf zarten Bananenblättern schwimmen seicht auf dem heiligen Fluss Ganges. Während die Dhobis ihre Wäsche am Ganges waschen, werden 100 Meter weiter Hindus verbrannt.

Zum Frühstück geht es zurück ins Hotel.

Wir besuchen „Bharat Kala Bhavan“, ein Kunst- und archäologisches Museum in der Banaras Hindu Universität. Wir fahren weiter nach Sarnath. Nachdem Buddha seine Erleuchtung in Bodhgaya fand, hielt er als „Erwachter“ in Sarnath seine erste Predigt. In Sarnath befinden sich heute ein Gazellenpark, mehrere buddhistische Tempel, zwei antike Stupas, zahlreiche Klosterruinen, Teile einer Ashoka-Säule, ein Archäologisches Museum, mehrere neuzeitliche Tempel sowie das Zentralinstitut für Tibetische Studien.

Auf dem Dach des Hotels oder am Khedar Ghat werden wir in unserer Yogapraxis Varanasi spüren, mit all unseren Sinnen.

Abendessen und Übernachtung im Rashmee Guest House.

Tag 14 (27.10.): Varanasi

Am frühen Morgen fahren wir mit dem Boot und genießen eine Yoga – und Meditationsstunde auf einer Sandbank am Ganges.

Frühstück im Hotel. Der restlichen Tag steht Dir zur freien Verfügung.

Unsere Rundreise geht in Varanasi zu Ende. Wir verbringen den Abend gemeinsam, am heiligen Fluss und lassen uns noch einmal verzaubern von einer letzten Puja Ceremonie in Varanasi.

Tag 15 (28.10.): Varanasi – Delhi oder Goa

Frühstück im Hotel

Check out und Transfer zum Flughafen.

Yoga Retreat Indien

Reiseleistungen 

  • alle Übernachtungen mit Verpflegung lt. Reiseplan (Halbpension, Vollpension in Ranthambore)
  • Eintrittsgelder für die im Reiseverlauf genannten Besuche (außer Kameragebühren)
  • Zwei Safaris im Ranthambhore National Park
  • Jeepfahrt zum Fort Amber in Jaipur
  • Riksha Fahrt in Jaipur
  • Kochstunde mit Abendessen mit einer indischen Familie
  • Yoga wie im Reiseplan angegeben
  • Alle Transfers und Transporte lt. Programm
  • Deutschsprachige Reiseleitung
  • Inlandsflüge und Zugfahrten laut Reiseplan
  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bitte buche daher rechtzeitig.

Optional buchbare Leistungen:

6 Tage Badeverlängerung ab dem 28. Oktober im Devarya Wellness Goa:

  • inklusive Brunch und Abendbuffet, Yoga, hot lemon ginger, Wasser und Tee, Meditation, Chanting etc. die während dieser Zeit angeboten werden. Transfer in Goa und Inlandsflüge von Varanasi nach Goa und von Goa nach Delhi.

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Internationale Flüge
  • Visum-Gebühren
    • Persönlich gewünschte Zusatz-Leistungen
    • Alle Mahlzeiten, die nicht im Reiseplan aufgeführt sind
    • Shopping und alles andere, was nicht im Bereich „Reiseleistungen“ aufgeführt wird.

Schicke uns bitte eine Mail an indien@samanayoga.de. Du erhältst dann per email ein gesondertes Anmeldeformular und anschließend eine Bestätigung und Rechnung (inkl. Sicherungsschein) von unserem Reiseveranstalter Maris Reisen GmbH & Co. KG. Nach der Buchung werden 20% Anzahlung fällig, die Restzahlung spätestens 30 Tage vor Anreise.

Erfahrungsgemäß sind Flüge mit langen Buchungsvorlaufzeiten günstiger – buche daher Deinen Flug nach und ab Delhi so früh wie möglich.

Deine Yogalehrerin:

Ramona Lauer - Yoga TeacherRamona Lauer…

… Ramonas Yoga ist so bewegend und abwechslungsreich wie ihr Lebenslauf. Immer wieder gelingt es ihr ihrem Yoga durch kreative Sequenzen und Praktiken eine gänzlich neue und außergewöhnliche Richtung zu geben. Sie ist mehrfach zertifizierte Yogalehrerin und ein gefragter Yoga-Coach.

Ramonas Yoga-Praxis ist von spirituell bis dynamisch körperbewusst, die sie in Ihrem Studio in Offenbach, in Unternehmen und an den schönsten Orten dieser Welt an ihre Teilnehmer vermittelt.

Mit ihren Yoga Retreats nimmt sie ihre Schüler mit auf eine Reise – körperlich, mental, spirituell. Ob in der Wüste der marokkanischen Sahara, an den Ufern des Ganges,an den goldene Pagoden Myanmars oder in den Lavendelfeldern der Provence, Ramona entlockt jedem Ort seinen ganz besonderen Zauber und seine energetische Kraft.

www.samanayoga.de


Erwarte nichts, sei auf alles gefasst


Hinweis:

Auf unseren Yoga und Foto Retreats werden wir regelmäßig von eigenen Fotografen begleitet oder von Medienvertretern besucht. Mit Deiner Buchung zu diesem Yoga Retreat Indien stimmst Du der Verwendung des während der Reise entstehenden Bildmaterials für werbliche (im Rahmen der Eigenwerbung) und für redaktionelle Zwecke zu.


Bildquellen

  • Yoga Retreat – Cultural India: Ramona Lauer
  • Ramona Lauer – Yoga Teacher: Michael Himpel
  • Charity Yoga
  • Yoga Retreat - Cultural India
  • 108 Sonnengrüße - Silvesterspecial

Yoga Retreat Indien - Reise Details

Datum:14. Oktober - 28. Oktober 2019
Dauer:14 Tage 
Gruppe:

ab 10 Personen

Bitte buche rechtzeitig, die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Kosten:

Yoga Retreat Indien pro Person im DZ ohne Goa:   2.147 Euro

Yoga Retreat Indien im EZ ohne Goa:   2.600 Euro

Yoga Retreat Indien pro Person im DZ mit Verlängerung Goa:   2.752 Euro

Yoga Retreat Indien im EZ mit Verlängerung Goa:   3.439 Euro

Level:Yogaerfahrungen 
Leitung:Yogaleitung: Ramona Lauer