04.022010
0 0

Sanskritbegriffe – Nidra

Nidra bedeutet „Schlaf“. Am ehesten passt hier die Übersetzung „bewusster Schlaf“, da dieser „Schlaf“ oder diese „Entspannung“ mit Bewusstsein erfüllt ist. Yoga Nidra ist eine Entspannungs- und Meditationstechnik. Es gibt nichts was Du im Yoga-Nidra aktiv tun musst. In der Yoga-Stunde brauchst Du nur wach und aufmerksam der Stimme des Kursleiters zu folgen und wirst…

Read More
04.012010
0 0

Utanasana (dynamisch) – einfache Yogaübung zur Öffnung der Lungen

Stelle deine Füße parallel zueinander, deine Beine sind leicht geöffnet. Atme zunächst vollständig in den Bauchraum ein, lass den Atem weiter strömen in deinen Brustkorb. Während du einatmest hebst du deine Arme hoch über den Kopf. Am Ende der Einatmung lehnst du dich aus der Streckung heraus leicht zurück. Dein Beckenboden ist angespannt. Atme dann…

Read More
03.062010
0 1

Suptavakrasana – Das Krokodil

Das Krokodil ist eine beruhigende Yogaübung, die den Geist zur Ruhe bringt und deshalb auch gerne am Ende einer Yogastunde geübt wird. Die Atmung ist langsam und gleichmäßig. Diese Übung hilft bei Stress und kann Skoliose korrigieren. Dinah Rodrigues entwickelte in ihrer langjährigen Yoga-Praxis Übungsreihen, die den Hormonspiegel von Frauen insbesondere in den Wechseljahren positiv…

Read More
03.042010
1 0

Surya Namaskar – Der Sonnengruß

Symbolisch ist der Sonnengruß eine Huldigung, ein Gebet an die Sonne und die Schöpfung. Demut und Dankbarkeit spielen hier eine große Rolle. Für diejenigen, die mit der offenem Herzen und entsprechender Konzentration die körperliche Übungsfolge ausführen, für die wird der Sonnengruß schon bald zu einen spirituelle Erfahrung. Dieses kleine Video-Tutorial habe ich gemeinsam mit op-online.de,…

Read More
01.082010
0 0

Adho Mukha Svanasana – der herabschauende Hund – Downward facing dog

Die Hundestellung ist eine der wichtigsten und eine immer wiederkehrende Haltungen (Asana) im Yoga. Adho Mukha bedeutet “Kopf unten” und Svana “Hund”. Beginne die Stellung mit der Katze. Komme in den Vierfüßlerstand, die Knie sind unter den Hüftgelenken, die Füße hüftbreit auseinander, die Zehen sind aufgestellt. Die Hände befinden sich schulterbreit unter den Schultern. Die…

Read More
01.062010
0 0

Sufi-Kreise

Setze Dich in eine bequeme kreuzbeinige Sitzhaltung und lege Deine Hände auf Deine Knie. Wenn Du Knieprobleme hast, dann kannst Du Deine Knie auch mit den Händen von unten stützen. Kreise Deinen Oberkörper in weiten Kreisen. Atme ein, wenn Du nach vorne kreist und atme aus, wenn Du nach hinten kreist. Kreise so mit Deinem…

Read More
12.272009
0 0

WARMING-UP SEQUENCE FOR YOGA

Wenn man mit der Yoga-Praxis beginnt, ist es anfänglich schwer die richtigen Übungen zu finden oder sich überhaupt an einzelne Übungen und deren korrekte Ausübung zu erinnern. Esther Ekhard gibt in Ihren Videos sehr präzise Erklärungen und zeigt sehr anschaulich unterschiedliche Asanas, die zusammen eine harmonische Übungsfolge ergeben. Dieses Video ist das erste von dreien,…

Read More
11.282009
0 0

WAKE UP HAPPY!! Morning YOGA routine.

WAKE UP HAPPY!! WITH ESTHER Diese Übungsfolge begleitet uns sehr sanft in den Tag. Der Körper wird gestreckt, Oberkörper und Rumpf werden stimuliert. Mit der „Katze“ wird die Wirbelsäule aktiviert und sanft gedehnt, der „Hund“ aktiviert die hintere Beinmuskulatur und streckt die Wirbelsäule. Mit der „Cobra“ wird die Vorderseite des Körpers gestreckt und die Verdauung…

Read More
11.062009
0 0

Stess reduzieren und die Balance finden mit einfachen Atemübungen

Pranajama – Wechselatmung Ein wichtiger Bestandteil des Yoga ist Pranajama, die Arbeit mit dem Atem. Hierfür gibt es die verschiedensten Techniken. Einige dieser Atemtechniken sind erhitzend, einige wirken kühlend, manche wecken uns auf, andere beruhigen uns und wieder andere sorgen für innere Balance. Eine dieser Atemtechniken ist die Wechselatmung. Diese Technik kann man immer und…

Read More